Klimawandel lässt Frauen im Regen stehen. Studie zum Klimawandel und Gender in Mosambik (Sarah Leal Pinto)

Mosambik ist aufgrund seiner geographischen Lage und der schwachen sozioökomischen Situation stark von den Folgen des Klimawandels betroffen. Die Studie ,,Gender and Climate Change: Mozambique Case Study“ von Natasha Ribeiro und Aniceto Chaúque, herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung, beleuchtet die Folgen des Klimawandels aus einer Gender-Perspektive. In diesem Text wird sie kurz vorgestellt.

in: Mosambik Rundbrief, 81, 2010, S.90

Web: http://www.kkmosambik.de/

Created Date: 19-10-2015
Last Updated Date: 28-10-2015
License: Free Download
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline